Heines Krankheit – Medina

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Die Inkubationszeit beträgt zwischen 3 und 35 Tagen. Die Infektion kann in den meisten Fällen asymptomatisch sein. In diesem Fall wird nur das Vorhandensein des Virus in Rachen, Darm und Blut nachgewiesen. Bei Menschen mit asymptomatischen Infektionen werden Antikörper gegen das Virus auch im Serum nachgewiesen.

Die Abtreibungsform der Heinego-Medina-Krankheit wird als eine kleinere Krankheit bezeichnet, sie macht einige Prozent aller Infektionen aus. Die Infektion manifestiert sich durch Beteiligung der oberen Atemwege, gastrointestinale Störungen und Schmerzen in Muskeln und Gelenken.

Nach einigen Tagen verschwinden die Symptome spontan. Es gibt keine Anomalien in Liquor cerebrospinalis. Viruspartikel können im Stuhl nachgewiesen werden und serumspezifische Antikörper können nachgewiesen werden.

Die nicht-arme (Reifen-) Form ist zunächst wie ein Fehlgeburtstyp der Krankheit. Wenn die Symptome der kleineren Krankheit verschwinden, steigt die Körpertemperatur nach einigen Tagen (sogar bis zu 39 Grad Celsius) und das Reifensyndrom entwickelt sich. Die Symptome dauern mehrere Tage an.

Die gelähmte Form ist die seltenste Manifestation der Heinego-Medin-Krankheit. Die Anfangssymptome sind die gleichen wie beim nicht konsumierbaren Typ. Nach einigen Tagen nach dem Auftreten der ersten Symptome entwickeln sich die Symptome, die in der Regel schnell auftreten und manchmal keine vorbestehenden Symptome vorausgehen. Bevor die Verletzung auftritt, sind die Muskeln in der Regel schmerzhaft.

Beschwerden können das Sitzen extrem erschweren. Beim Wirbelsäulentyp finden sich Lähmungen in den Muskeln, die näher an den oberen und unteren Gliedmaßen sind.

Die Verteilung der Unregelmäßigkeiten ist asymmetrisch. Der Pads-Typ wird dominiert von lähmenden Symptomen der Gesichtsmuskeln, des Rachens und des Gaumens, gefolgt von den Zungen- und Augenmuskeln. Gefährliche Atemprobleme stellen ein zusätzliches Risiko dar.

Diagnose der Heine-Medin-Krankheit

Einige Diagnosen der Heinego-Medina-Krankheit können auf virologischen Tests basieren, die die Anwesenheit des Virus oder den Kontakt mit dem Mikroorganismus bestätigen (insbesondere wenn die Krankheit asymptomatisch, abortiv oder harmlos ist).

Der Nachweis von Veränderungen in Liquor cerebrospinalis in gelähmter Form erleichtert die Bestimmung der Diagnose. Die schwersten Unregelmäßigkeiten werden in der Zeit vor dem Auftreten der Verletzungen beobachtet.

Der Druck der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit ist oft erhöht, und die Anzahl der Zellen ist ebenfalls erhöht. Zu Beginn überwiegen mehrkernige Leukozyten, gefolgt von Lymphozyten. Ein signifikanter Anstieg des Proteinspiegels in der Cerebrospinalflüssigkeit wird in der dritten oder vierten Woche der Erkrankung beobachtet.

Die Differenzierung der Heinego-Medin-Krankheit sollte tuberkulöse Meningitis, Polyneuropathien, virale Infektionen des Zentralnervensystems und andere Krankheiten mit ähnlichen klinischen Symptomen berücksichtigen.

Behandlung und Prävention der Heinego-Medina-Krankheit

Die Behandlung der Heinego-Medina-Krankheit ist nur symptomatisch. Bieten Sie dem Patienten Ruhe. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Gliedmaßen richtig positioniert sind, um Muskelkontraktionen zu verhindern. Darüber hinaus lindern warme Wickel Muskelschmerzen.

Patienten mit Atemwegsproblemen sollten an spezialisierte Zentren überwiesen werden, und oft ist eine assistierte Beatmung erforderlich. Zur Linderung der Beschwerden werden Analgetika verabreicht.

In Polen wird eine obligatorische vorbeugende Impfung angewendet, um den Ausbruch der Heinego-Medina-Krankheit zu verhindern. Die erste Dosis des Impfstoffes wird intramuskulär oder intradermal im Alter von 3-4 Monaten verabreicht. Ein weiterer polyvalenter inaktivierter Impfstoff wird 6-8 Wochen nach der ersten Dosis verabreicht.

Die letzte (subkutane oder intramuskuläre) wird im 2. Alter (16-18 Monate) eingeführt. Im Alter von 6 Jahren wird der Impfstoff oral verabreicht (der sogenannte „Impfstoff“). erste Auffrischungsdosis).

Prognose der Heine-Medin-Krankheit

Die Gesamtmortalität bei der Krankheit von Heinego-Medin beträgt einige Prozent. Die Beendigung von Verletzungen hängt vom Ausmaß und der Schwere der Läsionen ab. Manchmal gehen die Symptome schnell zurück, manchmal ist die Verbesserung langsam, dauert ein paar Monate und ist nicht vollständig. Wenn Muskelatrophie schnell auftritt, ist die Prognose nicht erfolgreich.

Anja Ulf
Über Anja Ulf 368 Artikel
Man kann viel annehmen, wenn man Janine Denker zum ersten Mal sieht, aber zwei Dinge, die man nie vergessen wird, sind, dass sie planbar und effizient ist. Natürlich ist sie auch freidenkend, praktisch und amüsant, aber diese sind in gewisser Weise ausgeglichen, weil sie auch negativistisch sind . Ihre Planung ist jedoch, wofür sie am meisten beliebt ist. Freunde zählen oft auf sie und ihre überraschende Natur, wenn sie Hilfe oder Hilfe brauchen. Natürlich ist niemand perfekt und Janine hat auch weniger günstige Eigenschaften. ihre kleinliche Natur und ihre nachlässige Natur werfen viele Probleme auf und machen die Dinge unbequem, um es gelinde auszudrücken. Glücklicherweise ist ihre Effizienz normalerweise da, um die Schläge zu mildern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*